WORM - Bluenothing CYAN BONE GALAXY SPLATTER VINYL - LP

€27.99
In stock
SKU
1059063
More from Worm
Coloured vinyls feature only provisional images - the final product will vary.
Bluenothing CYAN BONE GALAXY SPLATTER VINYL
Release Date
28.10.22
Media Format
LP
Genre
Death Metal
Description

Nach dem massiven Erfolg von "Foreverglade" im Jahr 2021 rührt sich der Sumpfin Florida wieder - WORM beschwören ihren nächsten Output herauf: "Bluenothing", ein 26-minütiges Mini-Album mit 4 Tracks ist ein ominöses nächtliches Klagelied, das zeigt, wo die sich ständig weiterentwickelnden Nebelbewohner schon waren und in welche fernen Gefilde sie sich noch wagen werden.

Die A-Seite von "Bluenothing" enthält zwei Tracks aus den mythischen "Foreverglade"-Sessions, die bisher in der Krypta eingeschlossen blieben, aber nicht weniger meisterhaft sind als die sechs Tracks des Albums. Der Titeltrack "Bluenothing" sollte einst den Abschluss des Albums "Foreverglade" bilden, und all die erdrückende Wucht und die geheimnisvolle Anziehungskraft, die dieses Werk zu einem neuen Klassiker machten, sind auch in diesen beiden Tracks enthalten. Dennoch haben diese Songs durch den neuen Gitarristen Wroth Septentrion (Atramentus, VoidCeremony, Chthe-ilist, Hulder live) eine weitere, nekromantische Klangdimension hinzugewonnen.

Die B-Seite offenbart eine andere, aber komplementäre stilistische Richtung, die in früheren Inkarnationen angedeutet wurde und nun voll und ganz verwirklicht wird - die geheimen Dimensionen und die unergründliche Dunkelheit der verhüllten Mysterien des Black Metal. "Invoking the Dragonmoon" ist ein rituelles Tor, das sich in diese obskure Galaxie öffnet, während "Shadowside Kingdom" die Ankunft in der abgelegenen Dämmerungsfestung am Rande der Schwärze bezeichnet, wo Phantom Slaughter's tyrannisch-himmlische Nekromantie ungestört von sterblicher Unruhe gedeihen kann und Axtschwinger Nihilistic Manifesto tausendende von Türme dunkel kaskadierender Melodien bastelt. Einfach einer der besten symphonischen Black Metal-Tracks seit dem Höhepunkt des Stils Ende der 90er Jahre.

Und so wird mit "Bluenothing" die "Foreverglade"-Ära von Worm feierlich beendet und das nächste Kapitel der fanatischen Saga aufgeschlagen...